Auch das gehört zur Theatergeschichte: die Kunst der höfischen Festdekoration. Hier ein Stich vom Riesenfeuerwerk auf der Seine in Paris am 21. Januar 1730 anlässlich der Geburt des Dauphin. Das Ensemble künstlicher Inseln nebst Pavillon-Barke, Booten und einer Fülle allegorischer Figuren erstreckte sich zwischen Louvre und Hotel de Bouillon. Der Stich von Dumont le Romain aus dem offiziellen Prachtband, der bei solchen Gelegenheiten herausgegeben wurde, zeigt das geplante Abschlusstableau, bei dem über den Felszacken auf der Hauptinsel die Figur der Iris auf dem Regenbogen erscheinen sollte - durch einen technischen Fehler funktionierte diese Krönung aber leider nicht, wie die Presse damals bedauernd notierte (Mercure de France, Februar 1730). Konstrukteur der opulenten Festivität war der Architekt und Theatermaschinist Jean-Nicolas Servandoni (1695-1766), ein an europäischen Höfen gesuchter Spezialist. Das Foto wurde dem erwähnten Tafelwerk in der Pariser Bibliothèque Nationale entnommen.

URL dieser Website: http://www.kunstundkosmos.de/Theater/Titel.html

Last update: 04-11-2011

Theater

Schauspielerin Katharina Baumann-Ritter (1763-1850)

Claus Burys Bühnenbild zu Wagners "Tristan" Mannheim 2004

kostenlose counter